Aktuelles

25.02.2017: Das ging schnell: Schon einen Tag nach meiner letzten Meldung war der Gülper See eisfrei, wie auch die Über­schwem­mungs­flächen der Großen Graben­niede­rung. Hier und in der Havel­aue sitzen nun wieder überall größere und kleinere Gruppen von Bläss- und Weiß­wangen­gänsen, die an der Unteren Havel Zwischen­station machen auf ihrem Weg in die Brut­gebiete. Dazwischen sitzen auch viele Kiebitze und Stare, und auch die ersten Gold­regen­pfeifer kann man dazwi­schen entdecken. Unter­dessen sind fast alle Kranich- und Graugans-Reviere wieder besetzt, während weiterhin nordische Kraniche durch­ziehen. Die meisten Sing­schwäne sind hingegen abgezogen.
Trotz des milden Wetters waren bisher noch keine Amphibien unterwegs; nach der langen Frost­periode ist offen­sichtlich der Boden noch zu kalt.